A Moment Is When Time Meets Eternity
Moment About a Girl Lovey-Dovey Visitors Write me Sub Past
Beste Freunde(Essay)

Nie werde ich vergessen, wie du vor mir gesessen hast und das Funkeln meiner Augen sich in deinen wiedergefunden hatte. Ich habe gestrahlt, du hast gestrahlt und zusammen hätten wir die Sonne ersetzen können. 

 Doch jetzt ist der Regen über mich hinein gebrochen. Die Strahlen werden verdeckt von dicken, grauen Wolken.  Du sitzt vor mir, schluckst, fühlst mit mir. Glück ist das einzige, was du mir wünschst. Während du mich umarmst, merke ich, dass du die Worte in deinen Gedanken nicht über den Mund bekommst. Aber das musst du auch nicht. Das Einzige, was zählt, ist, dass du mir hilfst – jetzt und hier und… eigentlich immer. Nach einigen Minuten der die tiefen Traurigkeit, löse ich mich aus deiner Umarmung.

„Danke.“, schniefe ich und reibe mir meine Augen trocken. Meine Tränen haben bisher nicht viele gesehen, doch vor dir ist mir das nicht peinlich. Du darfst wissen, was ich fühle. Und im Moment fühlt es sich so an, als würde unter meiner Brust etwas zerreißen.  Es fällt mir schwer, immer positiv zu sein, wenn das Leben einem das Atmen schwer macht.

„Versprich mir, dass du immer bei mir sein wirst.“, sagst du traurig und lächelst. Ich lächele zurück und versuche meine Tränen zu unterdrücken.  Deine Worte verfehlen nicht ihre Wirkung, weil sie mir zeigen, dass es dir genauso geht wie mir. Mit dir fällt die Welt – mit dir rückt der Himmel ein Stück näher und wenn es einem von uns schlecht geht, geht es dem anderen ebenso. 

„Natürlich werde ich das.“ sage ich und bin glücklich. „Immer.“  Herausfordernd kitzeln mich die durch die Wolkendecke dringenden Sonnenstrahlen.

16.10.12 22:10


 [eine Seite weiter]
_________________________________
Gratis bloggen bei
myblog.de